Herzlichen Glückwunsch zum Rechtsstaat, Ägypten!

Nein, dass ist nicht sarkastisch gemeint, sondern mein voller Ersatz.

Das neue Ägypten hat heute bewiesen, dass es erwachsen geworden ist. Auch wenn in diesem Land immer noch die Möglichkeit besteht, Menschen für ihre Taten zum Tode zu verurteilen, so haben die Richter es dennoch nicht getan. Sie haben ihren ehemaligen Staatschef nicht zum Märthyrer gemacht, sondern ihn zu lebenslanger Haft verurteilt. Sicherlich wäre da auch ein Todesurteil, wie bei all den anderen Diktatoren drin gewesen, aber sie haben es nicht getan.

Da hat man glatt Hoffnung, dass die Revolution doch zu einem sehr guten Ergebnis führt und nicht eine Diktatur durch eine andere setzt wird.

Neuer Tiefpunkt im TV erreicht

Ich dachte ja immer, dass es nicht viel tiefer geht. Aber Sat 1 überrascht einen immer wieder.
Nach Mitten im Leben kommt Sat 1 mit einem noch schmierigeren Format ähnlicher Güte und ähnlichem Namen: Pures Leben.

In der Folge, die da gerade läuft, wird eine durchgeknallteschnittliche Familie gezeigt. Hauptperson ist Eileen, eine sehr korpulente junge SchlFrau, die als Sparfuchs bekannt ist. Da gibt es auch schonmal abgelaufene Milch und wer weiss was noch. Morgens geht sie in den Laden und kauft Lollies, die dann gegen die Pausenbrote kleiner Kinder eintauscht. Die Beute wird dann gemeinschaftlich gefressen.

Ihr Freund steht ganz normal, also wie in jeder guten Familie, im Wohnzimmer und bügelt Blätter von irgendwelchen Bäumen.

Vorläufiger Höhepunkt ist das Nudelwettessen auf dem Flohmarkt. Also nicht das es auf dem Flohmarkt noch andere Stände gäbe, aber hey… nicht drüber nachdenken und bloß weiterschalten, oder am besten noch ausschalten! Das Beste an der Sendung war die Hintergrundmusik. Freddie wird sich im Grabe umdrehen.

Ich frage mich ja immer, wie die Fernsehsender Menschen finden, die sich für so einen Foo hergeben.

Danke, Anke!

Ich weiss ein dummer Spruch, aber sie war die Einzige, die etwas Wahrheit in das schillernde Treiben in Baku gebracht hat.

„Heute Abend konnte niemand für sein eigenes Land abstimmen. Aber es ist gut, wählen zu können. Und es ist gut, eine Wahl zu haben. Viel Glück auf Deiner Reise, Aserbaidschan! Europa beobachtet Dich! Und hier sind die Ergebnisse der deutschen Jury…“

SpOn

Haben uns einen Momentan den Glamour des Abends vergessen und hinter die Fassade schauen lassen. Aserbaidschan… ein freies Land… jedenfalls wenn es nach den Machthabern geht und man schon die Schnauze hält. Erst am Morgen vor dem ESC wurden zahlreiche Demonstranten verhaftet. Wo die geblieben sind, man weiss es nicht. Ob sich in nächster Zeit etwas ändern wird? Es bleibt zu hoffen.

Eine Frage, die man sich jedoch auch stellen muss: Wie würde es in Deutschland ausschauen? Wenn man an die Blockupy Aktionen der letzten Tage denkt, dann kommt einem schon in den Sinn, dass auch hier nicht alles richtig läuft. Nicht selten werden Demonstrationen verboten, weil man gerade bei diesen Antikapitalismusdemos mit größeren Ausschreitungen rechnen muss. Aber ist es nicht das Gleiche, ob man nun gegen eine Regierung oder gegen jene, die die eigene Regierung finanziell in der Hand hat, demonstriert?

Bleibt zu hoffen, dass auch da eine Anke Engelke, eine Marietta Slomka und ein Claus Kleber auch da sind und etwas sagen, wenn es bei uns schlecht mit der Demokratie ausschaut.

Die berühmte Klotür

Ich habe heute Morgen wieder einmal einen großen Fehler begangen.

Naiv, wie ich manchmal bin, habe ich mir die SAT 1 Nachrichten angeschaut und durfte feststellen, dass es heutzutage nicht wichtig ist, dass in Syrien gerade Menschen getöten werden. PIPA, SOPA und ACTA werden, wenn überhaupt nur am Rande erwähnt.

Der Fang eines Walhais in Pakistan dagegen ist eine Sensation. Noch nie haben Menschen auf dieser Welt einen Fisch aus dem Wasser gezogen! Schon gar keinen so großen und leider auch so friedfertigen Fisch. Die Pakistani haben sich über den Fang gefreut, natürlich. Denn wie ich den Nachrichten ebenfalls entnehmen konnte bringt so ein Tier 14000€ auf dem Markt. Ich mache den Fischern keine Vorwürfe so ein Tier zu fangen und zu töten, denn schließlich geht es bei denen meist um das eigene Überleben, aber mich nervt es, dass hier so eine Show daraus gemacht wird.

Einen Walhai! Echt? Wieso zeigt ihr nicht gleich den Fang von Delfinen und das Abschlachten von Babyrobben morgens um 8?

Das traurige an der Sache ist, dass es auf der Erde Regionen gibt, in denen Menschen ihren Lebensunterhalt damit verdienen, Tauchtouren zu genau diesen sanften Riesen durchzuführen. m(