Und schwups ist das Konto weg

Mehrere deutsche Banken kündigen aktuell iranisch stämmigen Menschen die Konten. Grund hierfür ist angeblich eine UN Resolution, die es verbietet den Handel von Kriegsmaterial mit dem Iran zu unterstützen. Darunter fallen wohl auch Bankkonten.

www.br.de

Großartige Charmoffensive der Polizei München

Sueddeutsche – Leibesvisitation bei Schülern

Wegen dem angeblichen Diebstahl von 5€ aus der Jackentasche einer Mitschülerin ließ ein Jugendbeamter eine ganze Klasse filzen. m(
Um diese Aktion durchzuführen ließ er sich extra Verstärkung kommen, so dass insgesamt 4 Beamte (2 Männer und 2 Frauen) die 29 Schülerinnen und Schüler nötigten. Anders kann man das ja nicht mehr nennen.

Nach neuen Informationen der Süddeutschen Zeitung musste sich mindestens ein Schüler komplett ausziehen, sein After wurde mit einer Taschenlampe abgeleuchtet. Ein anderer Schüler musste die Unterhose runterziehen und sein Geschlechtsteil hochheben.

Bei 13 – 14 Jährigen? Respekt! So viel Aufwand für 5€?

Der Polizeisprecher ist ENTSETZT, aber beginnt sofort zu relativieren.

„Da stand niemand nackt da!“

und immerhin

Der Jugendbeamte, der den Einsatz veranlasste, sei ein „erfahrener, sehr guter Beamter“

Na da ist man ja froh, wenn solch erfahrene, sehr gute Beamte auf Kinder losgelassen.
Noch besser ist, dass den Beamten im Prinzip nichts passieren wird.

Den Vorwürfen zufolge haben aber alle Polizisten gegen geltendes Recht verstoßen. Im Dienst sind sie weiterhin, der 44-Jährige ist aber von seinen Aufgaben als Jugendbeamter entbunden.

Aha. Sehr konsequent.

Man müsse alle Aussagen abwarten, heißt es. Der Inspektionsleiter habe sich telefonisch bei den Eltern der Schüler entschuldigt.

Also wenn der Jugendbeamte an der Schule war, um ein Präventivprojekt zu begleiten, dass die Schüler zum einen nicht auf die schiefe Bahn bringen soll, zum anderen das Vertrauensverhältnis stärken soll und sowas passiert… wie sieht dann ein Telefonat mit dessen Chef aus in dem der sich entschuldigt?

Und zu guter letzt kann man sich auch mal fragen, wo denn der die das Lehrkörper war? Ein Polizeieinsatz an einer Schule und die Schulleitung weiss nichts?

Im Schulreferat gingen am Freitag die Stellungnahmen der Schulleitung und der beteiligten Lehrer ein. Darin ist von einem „Gefühl der Überrumpelung“ die Rede. Von den Vorwürfen gegen die Beamten hätten sie erst am nächsten Tag erfahren.

Soso, überrumpelt, ja? Und da kommt niemand auf die Idee die Schnauze aufzumachen? Herrlich! Diesen Menschen würde ich ja sicher gerne weiterhin mein Kind anvertrauen. m(

Wir fassen also zusammen:
Wegen einem verschwundenen 5€ Schein wurden mindestens 28 13-14 Jährige unrechtmäßig und außerhalb jeder Verhältnismäßigkeit von fremden Menschen an Stellen genötigt, so dass man schon von einem sexuellen Übergriff reden kann. Mindestens ein Schüler wurde von eben jenen Menschen bedroht, weil er sich weigerte. Die Menschen, die über eine bestimmte Zeitspanne am Tage für die Unversehrtheit der Jugendlichen zu sorgen haben, sind auch da nicht eingeschritten. Und zum kröhnenden Abschluss laufen diese Menschen weiterhin in Uniform rum und haben bis jetzt nichts gravierendes zu befürchten.

Da kommt einem schon alles hoch

und man möchte beschämt weggucken. Was manche Menschen so von sich geben. Bäh!

Hier ein paar Ausschnitte:

★ ‏@Xylophilon
Wenn die Twittertussi etwas weniger durch die Nase nuscheln würde, könnte man ab und zu auch was verstehen! (-: *wegduck* #ZDFlogin

★ ‏@Xylophilon
@EinAugenschmaus Aha, daher die Redewendung „Gib mal Laut!“ – (okay, ich bin fies!) (-: #ZDFlogin

★ ‏@Xylophilon
@fibbi Pass mal auf, @EinAugenschmaus wusste vielleicht bis gestern gar nicht, wie blöd sie wirkt, wenn sie ihre Laute von sich gibt, …

Aber vielleicht verstehe ich das auch alles nur falsch und er meinte es nur gut?

★ ‏@Xylophilon
@fibbi Spielt keine Rolle, ob ich Ahnung habe, warum @EinAugenschmaus in dieser Weise kommuniziert; es wirkt bescheuert u. das sage ich ihr…
@fibbi … ohne Umschweife! Und wenn @EinAugenschmaus klug ist, stellt sie es ab, wenn nicht, muss sie damit leben, daß Leute drüber lachen!

Aber ich kann mir nicht helfen. Ich finde den einfach nur widerlich.

Ein Pirat hat den Namen des Twitterers dann mal für uns ins Deutsche übersetzt

Fotios Amanatides ‏@DosOz42

xylophilon = gr. Vollpfosten

Vielleicht erklärt es sich damit.

BPT der Piraten – T-1

Ich lass jetzt mal schnell die Flut von Facepalms, die ich bei den Aufbauarbeiten im Ruhrcongress machen musste beiseite und schreibe direkt über die Aussprache mit dem Bundesvorstand am Abend.

Gegen 16h ist uns im Ruhrcongress aufgefallen, dass wir doch mal langsam anfangen müssten das Happening 😀 im Jahrhunderthaus zu organisieren. Kurz mit den richtigen Leuten beraten, ab ins Auto und los. Sessel, Teppich und Tische holen. Alles war relativ schnell erledigt, so dass wir ca. um 17h im Jahrhunderthaus eintrafen. Zunächst nur KW35 und ich, aber das machte ja nichts, denn der Hausmeister wartete schon, um endlich die Biege machen zu können.
Eine kurze Einweisung a la „Mischpult is da. Licht ist an. Stühle stehen. 22h sind sie wieder raus.“
„22 Uhr? Das soll doch länger laufen.“
„Nö, 22 Uhr wurde mir gesagt und um 22 Uhr bin ich wieder da und schmeiss dann alle raus. Wir müssen dann auch noch für eine andere Veranstaltung umbauen.“
„Ah ja, wie gesagt, ich weiss, dass das länger abgemacht ist. Aber ich habe das nicht abgesprochen und bin nur die Erste, die hier Sessel reinträgt. Ich teile dem Orgateam das dann mit. Sollen die das mit Ihnen klären. Aber sagen Sie mal, wo sind denn eigentlich die Mikros?“
„Mikros? Wie Mikros? Ich weiss davon nichts. Mir wurde gesagt, dass das hier wie bei einer Kinovorführung aufgebaut sein soll, und das ist es.“

Naja gut, ich habe daraufhin bei der Orga angerufen und um Mikros gebeten, die Düsenberg dann auch zeitnah mitbrachte. Ein paar Mehrfachstecker auf Anweisung gekauft und schon lief alles, wie gedacht. Ich habe mich dann auf den Heimweg gemacht, um noch ein wenig Ruhe zu haben, denn immerhin standen ja zwei anstrengende Tage bevor.

Um 22h dann hatte der Hausmeister wahrgemacht, was er gesagt hatte. Er ist um 22 Uhr in den Raum geplatzt und hat alle Leute rausgeschmissen. Alle, inkl. Medien. Total wumpe. Auch durften die Medienvertreter später sich nicht mehr an die vorhandenen Tische setzen und ihre Artikel schreiben. Sehr unangenehm, wie ich finde.

Und dann entdeckte er mich und kam direkt auf mich zu: „Sagen Sie Ihrem Oberguru, dass Sie das mit mir abgemacht haben.“ – „Wie abgemacht? Ich habe gesagt, dass ich denen das weitergebe und die sich mit Ihnen in Verbindung setzen. Das habe ich getan. Von einer Abmachung kann da keine Rede sein. Ich habe Ihnen doch auch mehrfach gesagt, dass ich da nichts entscheiden kann.“

Naja das wird vermutlich nicht der Erste und auch nicht der letzte Fall von fehlerhafter Kommunikation sein. Die Miete für den Raum jedenfalls wird nochmals nachverhandelt werden müssen. Abgemacht war, dass der Zauber bis mindestens 24 Uhr geht und wir danach in Ruhe abbauen können.

Krähennest NRW
Heuteshow

Entwarnung bei den Stadtwerken Bochum

Der Schuldige wurde nun wohl vom Rat ausgewürfelt und es ist *trommelwirbel* der Veranstalter Sascha Hellen. Der arme Mann hat entweder nicht das richtige Parteibuch, und/oder ist ein Bauernopfer.
Es kann mir doch niemand erklären, dass was da vorgefallen ist nur an dem Mann hängt? Was ist denn mit den Gästen, die dort geladen waren? Ich wette, dass da auch Frau Scholz eingeladen war. Also zum zugucken. Und dieser miese Verein von einem Aufsichtsrat? Nichts? Denen hat man das ja nicht gesagt. Dafür können die ja nichts! Abgemacht war da wahrscheinlich auch, dass man das Geld kassiert und sich nicht fragt, wofür?
Leider ist Bochum in den letzten Tag zu einem Sinnbild von Gier und Verschwendung geworden. Selbst der Mensch von Rechnungsprüfungsbüro musste nun die Prüfung der Stadtwerke Affaire wegen Befangenheit ablehnen, nachdem ihm Tage nach der Beauftragung aufgefallen ist, dass er ja mit Herrn Hellen wegen eines anderen Projektes in Verhandlungen steht.
An der Stelle musste ich lachen. Der Filz in Bochum ist mittlerweile so dick, dass Frau Scholz in ihrem Rathaus nur einen Stein werfen müsste und jemanden treffen würde, der in diese oder eine andere unangenehme Sache verwickelt ist. Da hält offensichtlich jeder die hat auf und genau deshalb soll nun ein Wirtschaftsprüfer Licht ins Filzdunkel bringen.

Ich hätte da einen Vorschlag: Advoprax! Da könnten die Bochumer Bürger wirklich mit einer Aufklärung rechnen. Unter Umständen auch da überzogen, aber wie ich die Menschen im Rathaus einschätze wird da wieder ein Kumpel beauftragt, der dafür sorgt, dass da schon die richtigen Zahlen rauskommen.

Und wenn die Wirtschaftsprüfer schon dabei sind, dann sollten die auch mal nach dem Musikzentrum schauen. Denn da wird auch nicht alles mit rechten Dingen zu gehen. Immerhin spendeten die Stadtwerke hier 2 Mio. Euro. Ach und wenn schon geprüft wird, dann prüfe man bitte auch mal die Sparkasse Bochum und evtl. auch mal die Rechnungsprüfung im Rathaus. Vielleicht kann sich ja auch der Regierungsbezirk Arnsberg da mal ordentlich prüfen? Ach ja, sind ja auch alles SPDler.

Ich frage mich, ob die gestern entschiedene Strompreiserhöhung der Stadtwerke nicht abwendbar gewesen wäre. Aber da müssen die Kunden nun wohl durch. Vielleicht kann man ja die Stromrechnung demnächst als Spende absetzen?

Der Weltuntergang muss warten

Jedenfalls wenn es nach @weyland_ geht.

Der Hobbit wäre nun kein Grund gewesen, denn den könnte man sich ja noch ganz schnell am 21.12. gucken, aber jetzt muss er bis 2022 warten! Erst dann kommt Episode 9 ins Kino. Falls ihr ein Kino kennt, dass jetzt schon Kartenreservierungen für alle 9 Filme nacheinander annehmen, ich gebe die Infos gerne weiter.

Jaja das Landleben

Ich habe letztes Wochenende zwei Bauer sucht Frau Tassen geschenkt bekommen und bevor ich mich traue die Dinger auf den Tisch zu stellen wollte ich mir doch mal eine Folge anschauen. Natürlich nicht alleine. Zwei meiner WG Kollegen leisten mir dabei Gesellschaft.

Ich muss sagen, dass das DA schlimmer ist als alles, was ich erwartet habe. Wie kann man sich so einen Scheiss nur antun? Da werden dumme Menschen nach Strich und Faden verarscht. Mißbraucht! Und ich hoffe inständig, dass RTL denen dafür Millionen zahlt, denn die werden nie wieder auf die Straße gehen können.

Ich bin etwas überfordert. Deshalb wird dieser Eintrag auch etwas chaotisch.

Fangen wir damit an, dass RTL mittlerweile offensichtlich nicht einmal mehr ausreichend viele Bauern findet. Anders kann man sich nicht erklären, warum die mittlerweile einen Hobbybauern haben, der mit seinen 2 Ziegen nicht klarkommt und einen Kuhbauer mit ganzen 6 Milchkühen vorstellen. 6 Milchkühe. Ehrlich? Das ist auch nur Hobby. Aber gut. Ich habe Hoffnung für die deutsche Landwirtschaft.

Hauptdarsteller:
Denny, der schwule Bauer aus Ostdeutschland… mit dem rosa Traktor… ein ROSA Traktor. m(
Jürgen, der Gehörlegastheniker, der auch nach dem 4ten Anlauf es nicht schafft Eierschalensollbruchstellenverursacher auszusprechen.
Hans-Georg, der verlassene Hobbybauer. Der seiner Bettina sogar den Tisch gedeckt hat, aber dann feststellen musste, dass das nicht gereicht hat.
Und der Dieter, der seine 3 Haare tapfer von links nach rechts über den Kopf kämmt und seiner Renate Blümchen Gummistiefel schenkt.

Komparsen:
6 Kühe, die nach dem Dreh die Anonymisierung ihrer Ohrmarken eingeklagt haben.
2 Ziegen, die mittlerweile in psychotherapeutischer Behandlung sind. Sie wachen jede Nacht panisch auf, weil ein Mann mit einer Gartenschere sie über die Weise jagt.

Die ‚Dialoge‘ sind generell voller Emotionen. So heißen doch diese Tabletten von denen Oma immer so gut schläft, oder? Das Einzige, was einen halbwegs wach hält ist die grandiose Musikauswahl.

Ein letzter Kommentar

Zitat aus der WG: „Die denken auch ihre Zuschauer sind Idioten… ach bei dieser Sendung: Ja klar!“

Was so ein Sturm doch alles anrichten kann

The Daily Show mit Jon Stewart

ab 3:00 Min Chris Christie ist davon überzeugt, dass Obama nichts leistet und auch in den nächsten 18 Tagen (Wahltermin) nichts hinbekommt

ab 4:00 Min Sandy wütet und Chris Christie ist plötzlich der Meinung, dass Obama doch nicht mehr so doof ist. Der hat nämlich tatsächlich für schnelle, unbürokratische Hilfe gesorgt.

ab 5:05 Min Chris Christie erklärt einem Fox News Moderator, der fragt, ob Romney nicht evtl. auch mit ihm eine Runde Crashseeing machen könnte und Christie beisst übelst zurück.

Innerhalb von nur ein paar Tagen, und einem Monstersturm, schafft es also ein republikanischer Governeur vom Contra Obama und überzeugtem Pro Romney Anhänger zu „Obama ist ganz toll“ und „Romney kann mich mal“ zu mutieren. Schlimmer sogar noch. Er scheisst auf die ganze Pro Romney Kampagne, weil er gerade selbst die Kacke am Dampfen hat.

Hurricane Opfer != Hurricane Opfer

Aktuell wird einem mal wieder klar, wie scheisse die aktuelle Medienwelt wirklich ist.

Alle Welt blickt nach Amerika. Dabei hat Hurricane Sandy nicht nur die US Küste getroffen, sondern auch weite Teile von Kuba und Haiti verwüstet. Ja, Kuba… da kommt doch dieser leckere Rum her? Ja, und dieses Land wurde jahrelang mit Sanktionen behindert eine vernünftige Wirtschaft aufzubauen. Es ist zwar noch nicht so weit Kuba als Dritte-Welt-Land zu bezeichnen, aber schön ist das Leben da nicht unbedingt.

Anders sieht es da mit Haiti aus! Dank des Erdbebens von ein paar Jahren befindet sich das Land immer noch im Aufbau. Viele Menschen leben immer noch in notdürftig zusammengezimmerten Behausungen. So ein Hurricane kann da schon einigen Schaden anrichten und das hat er auch.

Und trotzdem… wenn man beispielsweise nach ‚hurricane sandy cuba‘ googlet, dann findet man folgenden Beitrag der Stuttgarter Zeitung, der die aktuelle Lage eigentlich ganz gut widergibt.

Stuttgarter Zeitung

Ort der Berichterstattung: Kuba
Meldung: Hurrikan „Sandy“ fegt auf US-Hauptstadt zu

Niemanden auf Kuba wird es interessieren, ob der Wirbelsturm auf die US-Hauptstadt zu hält. Zu dem Zeitpunkt wird auf Kuba selbst wahrscheinlich mit dem Aufräumen begonnen.

Kuba:
Google Bildersuche ‚hurricane sandy cuba‘

Haiti:
Haha! Ein Bild mit CC Lizenz
Haiti by IOM Haiti CC license BY-NC-SA 2.0

Ein weiteres Problem des Medienhypes ist, dass die Hilfsmittel / Spenden dank einseitiger Berichterstattung eher in die USA fließen, obwohl die das auch alleine stemmen können. Es ist ja vielmehr so, dass die USA normalerweise humanitäre Hilfe bringen und nun etwas mit sich selbst beschäftigt sind.

Was treiben die Piraten so?

Es ist mir schon länger ein Dorn im Auge, aber jetzt muss es mal raus.

Ständig passiert es, dass ich darauf angesprochen werde, wann die Piraten denn endlich mal was machen? Wann ändern die endliche diese unfaire Welt? Diesen Politiksumpf?

Je nach Gegenüber verweigere ich die Aussage oder diskutiere darüber wie die Chancen stehen, dass 20 Personen den Landtag umkrempeln.

Sicherlich würde ich mir manchmal mehr Auswirkungen wünschen. Aber ich kenne auch die Hintergründe. Ich rede mit eben jenen 20 Piraten und ich weiss, dass deren Mitarbeiter sich Tag für Tag abrackern. Eine Sitzung nach der anderen. Anfragen. Emails. Briefe. Telefonate. Parteiintern, von Außenstehenden… total egal. Alle haben Fragen und alle haben zeitgleich Forderungen.
Die anderen Fraktionen? Werden ähnliche Probleme haben, aber die sind ja auch wesentlich mehr und noch dazu geübt. So mancher Abgeordneter ist schon seit Jahrzehnten dabei.

Nichts desto trotz. Die Landtagsfraktion der Piraten übt sich im Spagat zwischen Erwartung und Leistung. Oftmals ungesehen, ungehört. Oftmals im Nebensatz erwähnt. Ideen werden wie immer laut geäußert und aufgrund des Wissensvorsprung oft von den anderen Fraktionen adaptiert.
Das ist kein Witz. Die anderen Fraktionen haben Mitarbeiter, die sich die Übertragungen der Piraten-Fraktionssitzungen anschauen. Gesetzesentwürfe, Anfragen, Themen und und und… die halbe Argumentation… alles transparent ausgelegt. Fertig zum Abschreiben.
Auch bei den landtagsinternen Abläufen sieht es nicht anders aus. So wurde von der politischen Geschäftsführering der Piratenfraktion die Neuauflage des BLB Untersuchungsausschuss beispielsweise. Dieser wurde durch die Auflösung des Landtags aufgelöst. Eine Untersuchung ist allerdings dringend notwendig. Sie hat sich nun dafür eingesetzt, dass dieser wieder eingesetzt wird. Die anderen Fraktionen waren nicht begeistert, und wollten diese Angelegenheit weiter hinausschieben. Aber sie ließ nicht locker.
Der Effekt: Der Ausschuß wird wieder eingesetzt.
Die Medien: Der Ausschuß wird von SPD, Grünen und den Piraten wieder eingesetzt.

Zufall? Ich denke nicht.

Genauso wenig, wie die anderen Fraktionen sich der Ideen der Piraten bedienen.

Aber solange das so läuft und die Arbeit der Fraktionen an der Anzahl ihrer Anfragen gemessen wird, wird sich daran eh nichts ändern. Naja bis auf die Tatsache, dass auch die Piraten langsam schlauer werden. Beispielsweise durch zeitlich versetzes Streamen der Sitzungen. Eben dann, wenn die Anträge fertig sind. So kann man Entscheidungen nachvollziehen, leider nicht live, aber man kann es.