Provokation oder Grundrecht

Und wieder werden wir indirekt vor die Wahl gestellt, wie viel uns das Grundrecht auf Meinungsfreiheit wert ist.

Soll das den Islam verhöhnende Video aus den USA hier aufgeführt werden dürfen?

Wenn man nur diese Frage betrachtet, dann kann man nur zu einer Antwort kommen: JA, ganz klar! Kunstfreiheit, Pressefreiheit… der Vergleich ist weit hergeholt, aber wenn man bedenkt, dass auch The Human Centipede als Kunst gilt und in Deutschland gezeigt wurde, dann muss das mit einem solchen Schundfilm auch gehen.
Die Frage ist aber, ob dies durch eine eindeutig rechtsradikal geprägte Partei oder ähnlich angehauchte Organisation geschehen darf. Hier wird ‚Kunst‘ mißbraucht, um bewusst eine Religionsgruppe zu provozieren. Das ist nichts anderes als die Schilder von Mohammad Karikaturen, die ProNRW bei den Demos während des Landtagswahl hochhielten. Man muss sich fragen, was mit solchen Aktionen erreicht werden soll und im Falle von ProDeutschland ist das klar: Chaos und Hass.
Gut, der Film wird sehr wahrscheinlich genau dazu hergestellt worden sein, aber das heißt ja nicht, dass man das unterstützen muss.

Ich verstehe eh nicht, warum Rechtsradikale immer auf dem Islam rumtrampeln müssen? Denen sind Religionen doch vollkommen schnuppe. sollen sie zur Abwechselung doch mal auf den Katholiken herumtrampeln, aber da würden sie vielleicht Leute aus dem eigenen Umfeld treffen.
Religionshass als Mittel zum Zweck und die wollen ernstgenommen werden? Muahahahah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.