An allen Ecken und Kanten

Ich kann momentan gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.

Da wäre zum einen ein Bundesfinanzminister, der gerne das Einkommen der Bundesfreiwilligen besteuern möchte. Neues Steuergesetz

Wo man sich selbst schon fragt, wie wenig ein Mensch im Leben steht (sorry, ich wiess der sitzt im Rollstuhl. Aber die Redewendung passt einfach dazu), um da auch noch Steuern kassieren zu wollen? Gerade Rollstuhlfahrer sind doch oftmals auf diese Menschen angewiesen. Natürlich nicht wenn man sowieso genügend Geld in den Arsch geschoben bekommt, dass man sich keine Sorgen darüber machen muss, wie man den Alltag bewältigt. Das Schlimme ist, dass diese Leute zum Großteil gar kein versteuerbares Einkommen habe, weil sie schlicht zu wenig verdienen. Aber hey, versuchen kann man es ja mal.

Dann wäre da unser Ex-Bundespräsident, der einfach den Hals nicht voll kriegen kann. Neben dem Ehrensold und den anderen Leistungen wie Dienstfahrzeug (Haha!), Chauffeur, Büro und Bürohilfe nun auch noch die Zugabe beim ebenso unverdienten großen Zapfenstreich.

Versteht mich nicht falsch. Ich denke, dass ein Bundespräsident schon eine wichtige Rolle in diesem Land spielt und man auch nach außen hin ruhig mal zeigen kann, dass wir auf diesen Posten wert legen. Denn wenn der gesunde Menschenverstand bei den Standardpolitikern mal wieder ausfällt und sie Zensur und Unterdrückung etablieren wollen, dann ist der Mensch auf diesem Posten mit unter eine der letzten Barrieren. Das Land zu repräsentieren ist für mich nebensächlich. Diese Schutzfunktion ist einfach um so viel wichtiger in der heutigen Zeit und auch vor 65 Jahren.

Und der letzte Punkt an diesem Tag: Unipolitik!

Zum Kotzen! Die Listen im Studierendenparlament streiten sich im Kommentarbereich der Ruhrbarone. Facebook-Posts lösen Falschmeldungen aus, die anschließend mühsam revidiert werden müssen. Echt Leute? Wie wäre es mal damit, wenn ihr miteinander reden würdet?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.