Bald ist WM!

Das heißt man wird uns wieder zu nächtlicher Stunde Gesetze vor die Schnauze kloppen, während wir noch auf die Leinwand starren und das Bier in der Hand haben.

Riskante Gasförderung: Gabriel plant Fracking unter Auflagen

Jaja, Auflagen. Das wird sicherlich ganz toll. Die werden sich da auch an alles halten. Ich finde ja das jetzt, wo nachträglich ein Schadensfond für Atomkraftwerke gefordert wird, sollte man dies von vorneherein auch mit Schiefergas so machen. Es ist ein riskantes Verfahren und wenn eine Region kein Trinkwasser hat, weil das mit Gas verseucht ist, dann ist das ein sehr großer Schaden. Ich sage also, dass jeder, der Fracking betreiben will, erst mal 20 Milliarden für eventuelle Schäden überweisen soll. Na? Ist das nicht eine Markteintrittsbarriere? Je gefährdeter die Region, desto mehr höher könnte der Betrag liegen. Dabei geht es dann um die Anzahl der in dem Gebiet lebenden Menschen, dem Trinkwasserverbrauch, die Trinkwasserqualität des geförderten Wassers. Wäre das nicht eine Idee? Es muss nur teuer genug sein, dann werden die das Interesse verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.