Ist das noch Größenwahn?

Bochum hat ein neues Leuchtturm-Projekt, den Stadtturm. Leuchtturm? Aber Bochum ist doch weit weg von der See. Naja, ist ja nur so eine Metapher, aber mal ehrlich, in Bochum steht uns das Wasser bis zum Hals. Aber ein Schluck mehr oder weniger macht es dann auch nicht mehr schlimmer, oder?

Der Stadtturm soll es nun also werden. Nach dem Exzenterhaus und dem Musikzentrum nun also ein 105m hoher Turm, direkt neben dem Hauptbahnhof. Den Artikel kann nur in Etappen lesen.

Mit einer Höhe von 105 Metern würde er sich an die Spitze der höchsten Bauten im Revier katapultieren

„Der Stadtturm trägt zur Formung der Glacis vor der historischen Altstadtanlage bei. Er bildet die Fassung für so etwas wie eine ,Bochumer Freiheit’“

Immerhin soll ein Großmieter 1000 Arbeitsplätze nach Bochum bringen. Ich bin gespannt. Vor allem woher das Geld für den Bau kommt und was die Stadt Bochum da wieder an Verlust einfahren wird. Aber wo die Stadt Geld herbekommt, um ihre extravaganten Wünsche zu verwirklichen, steht ja auf derselben Seite: DerWesten – Steuern und Gebühren steigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.