Die Polizei in L.A. hat richtig Schiss

Mit L.A. ist dieses Mal nicht Langendreer gemeint, aber sicherlich hätten die Polizisten an der Dördelstraße nicht weniger Angst als ihre Kollegen in den USA.

In L.A. läuft gerade ein Ex-Polizist amok. Naja sofern man das einen Amoklauf nennen kann. Der Typ hat nicht einfach ne Waffe gezogen und wild um sich geschossen, sondern der ist „Marksman“ als Schütze oder auch Scharfschütze. Gedient hat er nicht nur bei der Polizei, sondern auch bei der Armee. Ich gehe also mal davon aus, da Menschen mit einer militärischen Ausbildung und im Polizeidienst generell Schützen sind, es sich tatsächlich im einen Scharfschützen handelt. Wenn das wirklich so ist, dann sollten die Behörden mal lieber die Armee suchen lassen, denn der Mann ist einfach nur ausgezeichnet ausgebildet. Seit dem Wochenende suchen sie ihn. 750.000 € sind auf die Ergreifung ausgesetzt. Aber wenn der Scharfschütze ist, dann hat der die passende Ausbildung im Bereich Überlebenstraining, Einzelkampf und Verstecken. Der kann sich irgendwo seine Sachen versteckt haben und liegt vermutlich in irgendeinem der Nationalparks versteckt im Unterholz. Finde den mal jemand?!
Eine nicht ungefährliche Situation, die nervös macht und wenn man nervös ist, dann macht man Fehler. So welche wie den hier.

LA Times – Details emerge in LAPD’s mistaken shooting of newspaper carriers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.