Feuerwehr auf falschen Wegen

von mydailyfacepalm @ 2011-08-17 – 21:41:25

Es ist warm, ich habe das Fenster weit offen. Schon seit Minuten höre ich das Martinshorn und sage noch zu Freunden, dass da wohl irgendwo richtig was los ist. Kaum habe ich das ausgesprochen, schon sehe ich ein blaues Blinken die Straße entlang huschen. Oh die fahren Richtung Opel… oder doch nicht. Sie biegen in die kleine alte Laerfeldstraße ein und der Rettungswagen fährt den kleinen Weg zum Umspannwerk herunter. Ich werde stutzig. Das kenne ich doch schon. Nur von der anderen Seite. Ich schaue, ob es bei den Häusern an der Seite vielleicht brennt, denn mittlerweile stehen 5 Feuerwehrwagen auf der Laerfeldstraße und wollen auch in den kleinen Weg hinein. Nichts brennt. Ich denke daran, dass evtl etwas mit dem Bauern ist, aber den habe ich den ganzen Tag nicht gehört. Also was ist da los? Und dann fällt es mir ein. Jeden Tag sehe ich Fahrzeuge den kleinen Weg vom Ümminger See her über die A43 fahren, anhalten, wenden und wieder zurückfahren. Es sind die Navigationssysteme, die den Fahrern weiß machen wollen, dass dieser kleine Weg die kürzeste Strecke zwischen Werne und Laer ist. Ein Trugschluß, denn zum einen ist das da wirklich nur ein asphaltierter Weg und keine Straße, und zum anderen an mindestens 2 Stellen blockiert. Dies ist nun die zweite Aktion der Feuerwehr, die ich auf diesem Weg erlebe. Dabei ist es doch gerade bei einem solchen Einsatz wichtig den richtigen und schnellsten Weg zu nutzen. Ich stelle mir bei den Rangiermanövern immer den Mann mit Herzinfarkt vor, der beim Joggen zusammengebrochen ist. Der liegt da während der Rettungswagen auf der anderen Seite der Barriere steht und den Hilfslosen nicht sieht.

Da muss dringend etwas unternommen werden. Die Autofahrer, die nicht nachdenken, sondern blind dem Befehl der Computerstimme folgen, sind mir egal. Aber wenn es um einen ganzen Zug der Feuerwehr geht, dann werde ich langsam wirklich nervös.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.