29. Kongress des Chaos Computer Clubs (29C3)

Seit gestern läuft in Hamburg der 29C3. Der Hackerkongress. Der Kongress für Verschwörungstheoretiker. Schlicht DER Kongress des Jahres und vielleicht auch mehr, denn das diesjährige Thema lautet „Not my department“ und soll uns alle daran erinnern, dass wir uns nur zu gerne aus Dingen heraushalten, die uns eigentlich doch etwas angehen.

Durch das Internet sind wir alle irgendwie miteinander verbunden. Wir hinterlassen täglich unzählige Daten in diesem Netz. Bewusst oder unbewusst und langsam wird es eng für uns. Unser Staat und leider auch diverse andere Staaten der Welt sind in der Lage einiges über jeden Nutzen und damit auch Bürger herauszufinden. Wo das Internet stoppt arbeiten Geheimdienste zusammen, um ein genaueres über uns zu erfahren. Jetzt kann man sagen: „Hey, kein Thema, ich habe nichts zu verbergen.“ Aber das ist nicht ganz richtig. Ja, jetzt mag man nichts zu verstecken haben, aber ich wette die Menschen in Ägypten oder Libyen haben das vor 2-3 Jahren auch noch mehrheitlich gesagt. Der Staat entwickelt sich immer stärker zum Big Brother. Ich meine damit nicht den Reality TV Quatsch, sondern den Big Brother wie George Orwell ihn meinte. Die Grenzen sind nah und teilweise überschritten. Die USA bauen große Inception Facilities, die uns alle analysieren und überwachen sollen. Die Amis interessiert das gerade nicht, denn die Regierung hat versprochen, sie nicht zu überwachen, aber sie tun das heute schon mit uns. Auch hier ist es nur eine Frage der Zeit bis herauskommt, dass die Amis selbst doch auch überwacht werden.

Ich werde hier ein paar 29C3 Videos verlinken. Die solltet ihr euch anschauen und mal drüber nachdenken.

29C3 – Not My Department (englisch)

Wer den Anspielungen auf Big Brother nicht folgen kann mag sich vor allem Jacobs Schilderungen ab Minute 30 anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.