Eine Nacht im Mumble

Gestern nacht gab es noch eine Art Aussprache mit diesen Menschen vom Frankfurter Kollegium. Ich habe darüber ja schon geschrieben. Nun habe ich über die Aussagen dort gestern nachgedacht und eine ging mir nicht aus dem Kopf.

Warum macht die Piratenpartei nichts mehr?

Wo sind die PMs zum neuen Abhörgesetz? Wo sind die Leute für die Aktion Weihnachten statt Angst?

Noch vor 2 Jahren hätten sich die Leute ein Bein ausgerissen, aber jetzt? Jetzt passiert kaum etwas.

Wie kommt das?

Zum einen muss man sagen, dass die ‚alte Garde‘ von damals entweder die Schnauze voll hat oder alle Hände voll mit anderer politischen Arbeit, wie z.B. Landtagsfraktionen. Zum anderen fragt man sich als Basispirat auch immer wieder: WOFÜR?! Man macht und tut und steckt sehr viel Zeit in Themen, PMs und Aktionen und was passiert? So gut wie nichts. Oder schlimmer noch es kommt wieder einmal ein Gate auf oder man bezieht Prügel von anderen Piraten oder oder oder… Ich gebe da mal ein Beispiel. Im letzten Jahr haben wir in NRW auch über die Landtagswahl hinaus Infostände gemacht. Und statt Themen an die Menschen zu bringen ist man oft nur damit beschäftigt Bürgern die aktuellen Gates zu erklären. Gates statt Themen? – So schaut es aus. Auch das Presseteam hat schlicht keine Lust mehr, denn erstellte PMs zu Themen werden nicht mehr veröffentlicht, weil irgendwer aus dem Vorstand das Thema doof findet. Passiert. Passiert einem einmal. Passiert einem zweimal und wenn man ganz doof ist auch noch ein drittes Mal, aber dann reicht es auch. Und so schaut es aktuell aus. Eine Kostprobe habe ich auf dem BPT bekommen. Hier hieß es: Dieses Banner kommt ab! Das hat der BuVo und die MainOrga so beschlossen. Keine nautischen Metaphern. Wer hat das beschlossen fragt man sich? Größtmögliche Legitimation hat eigentlich der BPT. Der wurde aber nicht befragt. Auch das meine Hood, meine Regeln galt da nicht mehr. Im Nachhinein stellte sich auch noch heraus, dass ‚Der BuVo‘ in persona lediglich der ‚Kungler‘ war. Ein Beisitzer, der seinen Rücktritt schon angekündigt hatte. Die Ex BuVo ist nun auch auf dem Weg Mitglied des Frankfurter Kollegiums zu werden. Wahrscheinlich zusammen mit Sebastian Nerz, dem stellv. Bundesvorsitzenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.