Was machen die eigentlich im Internet?

Netflix ist beleidigt. Zahlende Kunden auf der ganzen Welt wollen an die Inhalte des amerikanischen Netflix und mieten sich dort ein. Weil das aber nicht genwünscht ist, versucht man dies anhand der IPs zu unterbinden. Wer nicht aus den US kommt, der hat auch nicht US Netflix zu schauen! Nur sind die Leute nicht doof. Mittels VPN ist es recht einfach eine IP Adresse aus den USA zu bekommen. Wir befinden uns immerhin im Internet. Einem internationalen Netzwerk. Hier kann man sich mit eben technischen, legalen Möglichkeiten mit der passenden IP versorgen. Also fängt man nun an entsprechende IPs zu blocken. Ich bin gespannt wieviele zahlende Kunde das treffen wird, und wie diese deas Problem lösen werden. Mein Tipp lautet, dass sie sich für einen geringeren Beitrag an einen der Linkanbieter und Downloadmanager entscheiden. Und so passiert, was passieren muss. Die Contentmafia treibt legal zahlende Menschen in die Illegalität. Schönes System haben wir da.

Netflix zieht in den Kampf gegen VPN Piraten