Ich hab die Übersicht verloren

Wie oft ist Dr. Steude mit seinen Bäh-Bürgern nun schon vor Gericht gescheitert? Zählt man die parteiinternen Gerichte mit, dann sind wir sicherlich schon bei 8 Verfahren angelangt. Und auch dieses Mal hat er den Kürzeren gezogen. Sein Kommentar dazu auf Facebook: „Dann eben nicht.“

Was war passiert? Nun, die Bäh-Bürger hatten sich, zusammen mit Leuten von der AfD, zum Ziel gesetzt die Abwahl von Oberbürgermeisterin Ottlilie Scholz zu initiieren. Da Frau Scholz ihren Sitz nicht, wie vom Landtag NRW vorgeschlagen, räumen wollte, wollten diese engagierten Dagegen-Bürger ein Bürgerbegehren starten.

Was das Ganze bringen sollte war mir nicht klar, denn diese Frau ist schon seit ewigen Zeiten OBin in Bochum und trotz Cross-Boarderleasing und einigen anderen Verfehlungen, hat diese Frau immer noch einen großen Rückhalt in der Bevölkerung. Es gibt zwar immer mehr Gegner, aber seien wir mal ehrlich, solange da kein toller Gegenkandidat auftaucht, wird in dieser Stadt SPD gewählt! Wo kommt man denn sonst auch hin!

Also ein Abwahlbegehren sollte es sein. Kosten-Nutzen-mäßig lohnt es sich nur, wenn Frau Scholz weitere Projekte in den Sand setzen würde, denn jede Wahl kostet die Stadt ca. 600.000€. Dabei kommt es nicht darauf an, ob das nun eine Oberbürgermeisterwahl ist, oder ein Bürgerbegehren. Im Gegenteil, bei Erfolg des Begehrens müssten 2 Wahlen bezahlt werden. Einmal für den Bürgerentscheid und dann bei Erfolg oder Mißerfolg die eigentliche Wahl 2014 oder 2015.

Naja, ich bin offensichtlich in Logik nicht so gut, also schildern wir mal weiter.

Der Herr Steude hat also ausreichend Erfahrung, was Bürgerbegehren anbelangt und stellt die passenden Anträge. Aber wie in der Weihnachtszeit Unterschriften sammeln? Ganz einfach, in dem man den schon einmal im Frühjahr belegten Platz im Stadtgebiet für eine Unterschriftenaktion beantragen. Sondernutzungserlaubnis zum Aufstellen einer Holzhütte inklusive. Dumm nur, dass die Stadt den Innenstadtbereich zur Weihnachtsmarktzeit vermietet hat und der Mieter wiederum keinen Bock auf populistische Kackscheisse auf einem Weihnachtsmarkt hat. Der Ort, wo die Hütte hin soll ist auch schon seit ewigen Jahren immer wieder mit einer Weihnachtsmarktbude besetzt. Freie Flächen können aufgrund der benötigten Flucht- und Rettungswege nicht vergeben werden. Alles in allem eine sehr kuriose Geschichte.

Aber wo ist da die Klage? Naja, genau da! Die Bähs wollen da stehen, wo sie immer standen. Aber da steht nun was Kommerzielles. Doof. Ganz doof. Also klagt man. Was dabei herauskommt kann man hier nachlesen. Achtet dabei auch mal auf die Markierungen.

Ich fasse zusammen: MÖÖÖÖÖÖP. Das war nichts.

Hmm, jetzt könnte ich mich eigentlich freuen, weil ich die Bähs ehrlich gesagt wegen diesem ganzen Rechtsstreitscheiss nicht mehr leiden kann, aber so als Mensch, der Demokratie eigentlich mag, ist das echt durch. Sagen wir mal einer unserer braunen Historienclub möchte eine Demo machen, dann lässt die Stadt diese Demo zu. Egal welchen Bullshit die verbreiten. Das müsste dementsprechend nun durch die Stadt mit der Argumentation abgelehnt werden können, dass man ja diese Stelle vermietet hätte und deshalb dort keine Kundgebung dort stattfinden kann. Ich meine schöne Idee, aber ist das noch demokratisch?

Ein Twitter-Hashtag sagt mehr also 1000 Worte

Ihr habt es sicherlich schon mitbekommen: Deutschland wird zeitnah von einer großen Koalition regiert. Die Ministerposten sind vergeben. Die SPD Basis wurde befragt und ignoriert, oder alternativ über den Tisch gezogen. Nun gilt es die Suppe auszulöffeln und die Ansagen der neuen Regierung sacken zu lassen.

Hier Tweet von Dominik Rzepka:

Der Twitter Hashtag lautet übrigens #GroKo und steht für das Große Kotzen.

Zeugen gesucht: Überfall auf 29 Jährigen in Bochum

Zeugen gesucht! Bitte melden!

In der Nacht von Samstag (23.11.2013) auf Sonntag wurde, gegen ca. 23.30 Uhr, in Bochum ein 29-jähriger Mann überfallen.
Der Täter pöbelte das Opfer erst mit mehreren anderen Personen vor der Linie 5 an. Das Opfer ging weiter. Ecke Oskar-Hoffmann-Straße / Universitätsstraße bekam er kurz darauf einen Schlag auf den Hinterkopf und ging zu Boden. Weitere Schläge folgten.
Der Täter griff sich einen Fanschal des BVB und flüchtete sich danach in die Kneipe Linie 5. — hier: Linie 5.

Infos an die Polizei oder an mich. Ich leite das dann auch gerne weiter.

Wo die Reise hingeht…

Ich beobachte schon seit geraumer Zeit, wie sich die Lage für Demonstranten in diesen, aber auch in vielen anderen demokratischen Ländern, zunehmend ändert. Von friedlichen Demonstrationen wird nur noch selten berichtet und wenn es zu Ausschreitungen kommt, dann ist das häufig durch kleinere Gruppen provoziert. Die Stuttgart 21 Demo hat uns eigentlich gezeigt, dass Demonstrationen, auch als Willensbekundung der Bevölkerung, in diesem Land nicht mehr erwünscht sind. Da werden Kinder niedergenüppelt, alte Menschen mit dem Wasserwerfer attackiert und Menschen festgenommen und in Käfige gesperrt, wie an der Ostsee zu sehen war.

Blöd nur, dass die Leute immer noch zu Demos fahren und deshalb baut man schon die nächste Drohkulisse auf. Nun sollen die Autokennzeichen auf den Autobahnen gescannt werden. Natürlich unter dem Vorwand besser nach Straftätern fanden zu können. Da kann ja niemand was gegen haben, oder? Wir verstoßen ja alle nicht gegen Gesetze. Muss man auch nicht, um in diese Fahndung zu geraten.

Die vom Kläger angeführte abschreckende Wirkung etwa vor einer Beteiligung an einer Demonstration hält der Landesvertreter nicht für ein Manko, sondern für eines der Ziele der Maßnahme.

Heise – Bayern verteidigt Kfz-Kennzeichen-Scanning

Jetzt wird der ein oder andere sagen: Ja, und? Dann wissen die halt, dass ich auf der Demo war. Was soll mir da schon passieren? Ich hab ja nichts gemacht.

Doch! Du warst auf einer Demo und es wird sicherlich in deinem Umfeld jemanden geben, dem das nicht so gut passt. Eine Demo gegen soziale Ungerechtigkeit? Frag doch mal deinen Arbeitgeber, ob er glücklich über die ein oder andere Forderung auf Demos ist?

So in der Art ist es in den USA geschehen. Ein friedlicher Demonstrant war mit dem Auto zu einer Demo gefahren. Über das Kennzeichen hat die Polizei herausgefunden, wer er ist und hat dann diese Info an den Arbeitgeber weitergeleitet. Das werden wir hier auch noch zu sehen bekommen.

Dieter Hildebrandt eilig verstorben

Gestern haben las ich auf DerWesten die Meldung, dass Dieter Hildebrandt verstorben sei. Ich teilte das einigen anderen Menschen mit, die mich später darauf hinwiesen, dass es in den Medien nur hieße, dass er sehr krank sei. Ich schaute erneut nach dem Tweet und da stand tatsächlich, dass er an Krebs erkrankt sei, aber eben noch lebe. Hat mir da etwa mein Hirn einen Streich gespielt? Setzte ich Krebs automatisch mit dem Tod gleich? Ich war mir wirklich nicht mehr sicher.

Nun gerade dann die Meldung, dass er in der Nacht verstorben sei. Ähm, komisch… jetzt doch tot? Aber ich habe noch Hoffnung, denn diverse Nachrichtenmagazine kündigen die nicht unfrohe Botschaft als Eilmeldung an. Was erwartet man sich denn von Eilmeldungen? Das die dringend sind und ggf. sich die Situation in nächster Zeit ändern kann. Zu wünschen wäre dies Herrn Hildebrandt vielleicht.

Wolle App kaufe?

Titel der App: Knacken Ihrem Bildschirm Witz

Beschreibung
Willst du ein Witz auf deine Freunde vorgibt, Ihr Telefon, das einen gebrochenen Bildschirm hat zu spielen? Lachen im Gesicht zu setzen!
10 defekte Bildschirme zu wählen völlig kostenlos!

Nein, ganz sicher will ich die nicht kaufen, und ich will sie auch nicht geschenkt!
Trotzdem sagt der Play-Store, dass 50.000+ Downloads gemeldet wurden. Vermutlich können die auch alle kein Deutsch.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.knacken.ihrem.bildschirm.de&hl=de

Pah! Was interessiert mich die Meinung von Betroffenen?

In der neuen Ausgabe des Kompass soll ein Artikel über Asperger-Autisten erscheinen. Die AG Gesundheitspolitik und eine Asperger-Patientin gehen dagegen auf die Barrikaden. Vollkommen zurecht, denn der Artikel ist ein Schlag ins Gesicht für alle Betroffenen.

Einmal vom medizinischen Standpunkt abgesehen, ist alleine der Umgang mit den Betroffenen in diesem Artikel der pure Hohn.

Im weiteren Verlauf werde ich den von der Pädagogin Liane Holliday Willey geprägte Bezeichnung Aspie verwenden, welche die Fähigkeiten und Stärken besser herausstellt als negativ anmutende Begriffe wie Asperger-Autist oder -Patient.

Und er macht es wirklich. Er nennt die Patienten im weiteren Verlauf Aspies. Da fallen mir direkt weitere Themen ein, beispielsweise über Rheuma-Patienten, die vermutlich irgendwann mal als Rheumis bezeichnet wurden. Vielleicht wurden die aber auch schon einmal als Krüppel bezeichnet, da im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit die Gelenke verformen und somit der Bewegungsapparat eingeschränkt wird. Wer weiß? Ich jedenfalls würde in diesem Zusammenhang mal über eine Klage nachdenken. Aber um welche Art von Journalismus handelt es sich da eigentlich? Verniedlichung von Krankheitsbildern. Verniedlichung von Leidenswegen. Mir kommt das kotzen.

Aber es geht weiter. Über

==Der Alltag==
Bis zu einem gewissen Grad können durch Aspies Bewältigungsstrategien erlernt werden. Zum Beispiel für die soziale Interaktion, welche aber dennoch deutlich kräfteraubender ist, weil an viel mehr bewusst gedacht werden muss.

hin zu

==The Sheldon Cooper Equation==

,

Wahrscheinlich fällt auch Steve Urkel in diese Kategorie.

und

So fehlt dem Androiden Mr. Data jeglicher Zugang zu Emotionen, was er mühsam erlernen muss, aber nie gänzlich versteht

ist für jeden etwas aus der Kategorie ‚Fremdschämen‘ dabei.

Immerhin haben die aktiven Gesundheitspiraten in NRW schnell eingegriffen und zumindest für unser Bundesland wird diese Kompassausgabe nicht eingekauft. Ich würde diese auch nicht herausgeben. Dafür aber wiederum wurden diese auch schon angegangen. Sie wären Verhinderer. Unter diesen Verhinderern auch eben jene Asperger-Autistin. So viel Scheiße muss man erstmal bauen. Glückwunsch, liebe Kompass-Redaktion.

Hier ein paar Links zum Thema:

Artikelschmiede – Vorstellung und Diskussion des Artikels

Pastebin Eintrag – Forderung eines Statements der AG Gesundheitspolitik

Blogartikel von Mela, der Asperger-Patientin

Ich muss da mal was festhalten

Ich hab es mehrfach versucht, aber ich kann diese Spammail einfach nicht löschen. Deshalb schreib ich die hier nun raus, damit der Spam auf dem Mailprogramm verschwindet.

GRATULIERUNG!!!!

Herzlichen Glueckwuensch!!! Ihre e-mail hat in die 2 Kategorie 666.500, 00 euro gewonnen hat. Es
wurde eine Promotion dass in Sapnien ein mal pro Jahr Loterie vorenstaltet. Die Loterie hat die
e-mail Adresse von ganzen Welt in Kompyter System ausgesucht und ein Spiel vorgespielt. Dieses
Jahr Ihre e-mail Adresse gewonnen hat. Um der Gewinn gueltig zu machen, sollen Sie an unsere
e-mail Referenznummer und Gewinnumer angeben.

Einfach zu gut.